Sie befinden sich:

Jugendmigrationsdienst (JMD)

in Neukölln, Treptow-Köpenick, Tempelhof-Schöneberg und Lübben

Beratung für junge Einwanderer und Einwanderinnen bis 27 Jahre

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) ist eine „erste Anlaufstelle“ für junge Migrantinnen und Migranten. Er unterstützt Jugendliche und junge Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren, die neu nach Deutschland kommen. Häufig beraten wir zur schulischen und beruflichen Orientierung. Außerdem helfen wir bei Schwierigkeiten in der Familie und bei Fragen zum Aufenthaltsrecht.

Unsere Beratung ist individuell, vertraulich, kostenlos, auf Wunsch anonym und unabhängig von Religion und Herkunft.

Von A wie Aufenthalt bis Z wie Zusammenführung von Familien

Der Jugendmigrationsdienst informiert, berät und unterstützt zu folgenden Themen:

  • Wie lerne ich meine neue Umgebung kennen und finde mich zurecht?
  • Welche Perspektiven habe ich?
  • Wo finde ich Sprach- und Integrationskurse?
  • Welche Möglichkeiten habe ich zu arbeiten?
  • Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Schul-, Praktikums-, Ausbildungs- oder Studienplatz
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Klärung und Sicherung sozialer Leistungsansprüche
  • Klärung und Verfestigung des Aufenthaltes
  • Einschulung und Schulwechsel
  • Familienzusammenführung
  • bei Problemen in der Schule, in der Ausbildung und in der Familie
  • bei Suchtproblemen
  • Gesundheit
  • in Wohnungsfragen     
  • beim Umgang mit Diskriminierungserfahrungen
  • Gesellschaftliche Teilhabe (Sportvereine, Selbsthilfegruppen, Vereine u.a.)
  • Zugang zu Fachdiensten

Weitere Aufgaben des Jugendmigrationsdienstes sind:

  • Gruppenangebote zu Themen wie Schule, Ausbildung, Beruf, Perspektivenentwickelung,
  • Wir arbeiten in enger Vernetzung mit den kommunalen Regeldiensten, freien Träger und der Migrationsberatung für Erwachsene