Sie befinden sich:

Mitarbeiter*innen erzählen

Wie ist das eigentlich so beim Diakoniewerk Simeon?

Erzählen kann man viel. Wir können tolle Plakate drucken, unsere Stellenausschreibungen pimpen, mit Home Office und Smartphone locken, aber nichts gibt ein echteres Bild von uns als Arbeitgeber wie Mitarbeiter*innen, die aus Ihrem Alltag erzählen. Und das wollen wir sein: echt. Ungeschminkt und divers. Wir - das sind viele. Und viele bergen viele Unterschiede. Wir glauben daran, dass uns das ausmacht. Dass es uns bereichert, wenn Menschen aus unterschiedlichen Ländern bei uns arbeiten, wenn alle zwar Diakonisch, aber nicht unbedingt dieselbe Muttersprache sprechen. Wenn wir uns als queer* oder heterosexuell identifizieren, wenn wir älter, berufserfahren, jung oder Quereinsteiger*in sind.

Für Menschen, von Menschen, mit Menschen.

Das ist unser Credo. Und das bedeutet: Wir begegnen Unterschiedlichkeit mit Unterschiedlichkeit. Hört euch an, was Kolleg*innen bewegt bei uns zu arbeiten, stellt Fragen und lernt uns kennen. Wir freuen uns auf Sie und euch! Ob Praktikum, Ausbildung, in Vollzeit oder Teilzeit, bei uns ist vieles möglich. Klicken Sie einfach auf die Bilder, um mehr zu lesen. Viel Spaß mit uns!


Fotos © Diakoniewerk Simeon