Sie befinden sich:

Schulsozialarbeit

Schulbezogene Jugendhilfe

Die Schulsozialarbeit setzt dort an, wo sich Schnittestellen ergeben. Sie ist wichtiges Bindeglied zwischen Jugendhilfe und Schule. Deren gemeinsames Ziel ist es, zu einer positiven Entwicklung der Lebens- und Lernsituation von Kindern und Jugendlichen beizutragen. Wir arbeiten eng mit Schüler*innen, Eltern, Erzieher*innen, Lehrkräften und Schulleitungen zusammen. Das alles auf geschieht auf Freiwilligenbasis - eine vertrauensvolle Arbeit ist uns sehr wichtig.

Hilfe bei Problemen in der Schule

Wir unterstützen, beraten und begleiten Schüler*innen bei Problemen im Schulalltag, zu Hause und in der Freizeit. Eltern können sich mit Erziehungs- und Alltagsfragenan uns wenden. Wir arbeiten mit und in den Klassen, bieten Einzel- und Gruppengespräche an und begleiten Schüler*innen bei den Übergängen von Kita in die Grundschule und von der Grundschule auf weiterführende Schulen.

Auf Wunsch von Eltern kommen wir auch zu ihnen nach Hause, nehmen an Elternabenden teil und begleiten  zu gemeinsamen Gesprächen mit Lehrer*innen. Darüber hinaus vermitteln wir Eltern bei Bedarf auch zu Beratungsstellen und anderen Institutionen.

Lehrkräfte untertstützen wir beispielweise durch kollegiale Fallberatung bei Fragen, Problemen und in Krisen. Wir können auch Projekte, Veranstaltungen, Aktionen und Klassenfahrten begleiten. Darüber hinaus bieten wir Lehrkräften auch Unterstützung bei Gesprächen mit Eltern und Erziehungsberechtigten an.